FDI-Tagesfahrt am 18. Januar 2020 nach Frankfurt "Making Van Gogh" und die Neue Altstadt
fdi_mannheim_ludwigshafen_speyer019.jpg
fdi_mannheim_ludwigshafen_speyer018.jpg
Schnell ausgebucht war diese Veranstaltung zu Beginn des neuen Jahres.
58 Personen waren dabei. Für viele Inter-essierte gab es, trotz größter Bemühungen seitens des Vorstandes, leider keine Möglichkeit, auch daran teilzunehmen.
Schon bei der Anfahrt zum "Städel" am Museumsufer herrschte großer Andrang von Kunstliebhabern vor den Kassen-häuschen. Gut, dass wir Führungen gebucht hatten mit zwei ausgezeichneten Historikern. Sie gaben uns hoch inter-essante Informationen und nahmen uns hinein in die umfassende Ausstellung zu einem der berühmtesten Künstler der Welt.
Das "Städel" geht der Frage nach, wie der zu Lebzeiten verarmte Maler Vincent van Gogh zu einem regelrechten Mythos werden konnte. Auch geht es um seine Bedeutung für die Kunst der Moderne in Deutschland.
Einige der Werke van Goghs wurden uns gut verständlich
erklärt und die Geschichte seines tragischen Lebens mit eingebunden.
Heute ist er in der ganzen Welt ein Star. Seine farbenfrohen Bilder gehören zu den kostbarsten überhaupt. Wir haben
einige von ihnen gesehen. Es war großartig.
fdi_mannheim_ludwigshafen_speyer017.jpg
Zur Mittagspause fuhren wir dann nach Sachsenhausen. Hier
konnten wir uns in der "Äppelwoi-Kneipe" DAX von
dem Rummel in dem Musentempel bei zünftigen Speisen und Getränken erholen.

Zur Führung durch die neue Altstadt wurden wir von
2 Führern am Römerberg erwartet.
Seite 7
fdi_mannheim_ludwigshafen_speyer016.gif